Menü

Segelfluglager 2017

Wir streben wieder ein gemeinsames Fluglager mit der Heilbronner Fliegergruppe im Zeitraum der ersten Schulferienwoche der Sommerferien, vom 29. Juli bis zum 5. August an. Das Segelfluggelände Hörbach ist ein sehr schönes, auf einer leichten Kuppe liegendes Gelände mit einer Landefläche von 350m Länge, jedoch einer Windenschleppstrecke von 1150m. Die Piste ist in Nord/Ost nach Süd/West Richtung angelegt und liegt 330m über NN. Der LSV Hörbach hat seinen Platz in der Nähe der RMZ Siegerland, welche nordwestlich des Platzes liegt. Zu erreichen ist der Platz problemlos mit dem Auto. Man muss eine Fahrtzeit von circa 3 Stunden für 260 km einplanen. Die Heilbronner Segelfluggruppe machte bereits 2014 auf dem Platz Hörbach ein Fluglager und fand den Platz und den Luftraum sehr angenehm und schön.

Fluglager in Baumerlenbach vom 30.07. bis 07.08.2016

Ein Flair von Wildem Westen liegt über den Feldern von Baumerlenbach. In einer lauen Sommernacht knistert das Holz am Lagerfeuer und die Sterne funkeln. Einer packt seine Gitarre aus und alte und bekannte Lieder werden gesungen. Ein kleiner weißer Punkt zieht seine Bahn von Horizont zu Horizont. Ein Satellit. Die Umhersitzenden schwelgen in Erinnnerungen an alte Zeiten und den gerade erst vergangenen Tag.

Gemeinsames Fliegen

Was könnte schöner sein, als morgens aufzuwachen und zu wissen, dass man jeden Tag fliegen kann, den Alltag vergessen zu dürfen und sich nur dem Hobby hingeben zu können?
Ach ja, das Fliegen mit möglichst vielen Piloten gemeinsam, neue Kollegen kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen oder bestehende aufzufrischen.
Daher freute es die Teilnehmer dieses Jahr besonders, dass die Fliegergruppe Heilbronn an unserem Fluglager teilnahm.
In den letzten Jahren hat sich eine enge Verbundenheit insbesondere der Jugendgruppen beider Vereine gebildet, sodass das gemeinsame Camping, Schulen und Flugplatzleben noch einmal mehr Spaß gemacht hat.

Segelfliegertaufe

Das Fluglager ist die perfekte Zeit, um in der Ausbildung schnell voanzukommen. Und so verwundert es nicht, dass dieses Jahr fünf Piloten ihre Ausbildung einen entscheidenden Schritt weiter voranbringen oder sogar abschließen konnten.

Wir gratulieren:
Jacob Schuh und Lasse Riemann zu drei Alleinflügen und damit zu ihrer bestanden A-Prüfung.
Sebastian Britzke zum Bestehen der praktischen Segelflugprüfung und seiner Segelfluglizenz (SPL).
Michael Scheu und Norbert Darilek zur bestandenen praktischen Prüfung auf dem Reisemotorsegler.

Die beiden jungen Alleinflieger wurden mit dem typischen Flugplatzstrauß (Brennnesseln für das Handgefühl am Knüppel) und Schlägen auf das Gesäß (Thermikgespür) für ihre Leistung belohnt.

Regenwetter
Nun ja, von den vier Elementen Feuer, Wasser, Erde und Luft dürfte jedem Piloten das letzte am meisten gefallen. Was also tun, wenn es regnet und das Wasser Oberhand gewinnt? Am Dienstag des diesjährigen Fluglagers wurde die Kreativität der Teilnehmer gefordert.
Ein Lösungsansatz: Wenn Du dem Wasser nicht entkommen kannst, ab ins Wasser. Und so trieb es die jungen Teilnehmer ins AquaToll nach Neckarsulm. So lässt sich ein Regentag recht komfortabel bezwingen.

Gastflüge
Es ist immer wieder schön, wenn sich Besucher unseres Flugplatzes dazu entschließen, selbst einmal das Abenteuer Segelflug zu erleben. Einigen treibt es aber schon beim Ansehen des Windenstarts den Schweiß auf die Stirn.
Doch sobald die Passagiere wieder gelandet sind, ist ihnen eines gemeinsam: Ein Lächeln. Manche sind sogar so begeistert, dass sie am nächsten Tag gleich noch einmal kommen oder mehr über die Ausbildung erfahren möchten.

Wir haben Eindrücke vom Fluglager 2016 hier für Sie festgehalten. Viel Vergnügen!

Fluglageridylle
Schulbetrieb Fluglager 2016
Sonnenuntergang in Erla